Naturbestattung

Naturbestattungen bieten eine Alternative zur konventionellen Grabstelle. Eine sehr schöne und naturverbundene Form der Beisetzung ist die


Almwiesenbestattung: 
Eine sehr schöne und naturverbundene Form der Beisetzung ist die Almwiesenbestattung. Hierbei wird die Asche auf einer wunderschönen Almwiese in den Schweizer Bergen in die geöffnete Grasnarbe eingebracht. So wird der Abschied vom Verstorbenen unvergesslich.

 

Bergbachbestattung: 
Bei der Bergbachbestattung wird die Asche einem idyllischen Gebirgsbach übergeben, so wie Sie es sich vorstellen oder der Verstorbene es sich gewünscht hat. Die Asche wird über das Wasser in den Naturkreislauf aufgenommen und in wunderbarer Unendlichkeit über Felsen und Steine in die Welt getragen.

 

Felsbestattung: 
Diese Bestattungsform bietet sich besonders für Menschen an, die sich mit der Natur verbunden fühlen. Bei der Felsbestattung wird die Asche unterhalb der Grasnarbe eines Felsens in einer Urne beigesetzt oder auch an einem Felsen verstreut. Die Bestattung ist an einem persönlichen oder an einem Gemeinschaftsfelsen möglich. Das Schmücken der Bestattungsstelle übernimmt die Natur. Gemeinschafts-, Familien, Partner- oder Einzelfelsen stehen zur Verfügung.

 

Flugbestattung: 
Dem Himmel ganz nah. Die Orte der Ewigkeit liegen auf hohen Berggipfeln, auf mächtigen Gletschern oder an steilen Felshängen.
Diese Bestattungsform kann mit dem Flugzeug, dem Helikopter oder im Heißluftballon durchgeführt werden. Je nach Fluggerät können unterschiedlich viele Angehörige an der Abschiedszeremonie teilnehmen. Atemberaubende Eindrücke verbinden Angehörige zeitlebens mit dem Verstorbenen.