Seebestattung

Die Seebestattung setzt stets eine vorherige Einäscherung voraus, bevor die Urne auf einem der Weltmeere beigesetzt wird. Das können beispielsweise die Nord-, Ost- oder auch die Südsee sein. Die Einhaltung der 3-Meilen-Zone muss dabei berücksichtigt werden.

Die Asche wird in eine Spezialurne gefüllt, die sich im Wasser auflöst. Auch ein speziell gefertigter Blumenschmuck ist möglich. Die Angehörigen können bei der Zeremonie auf See anwesend sein.

Um die notwendigen Abstimmungen kümmern wir uns für Sie.


Angehörige erhalten eine Seekarte mit der genauen Angabe des Beisetzungsortes.
Manche Reedereien, die Seebestattungen ausrichten, bieten einmal im Jahr an verschiedenen Orten Erinnerungsgedenkfahrten an.